Deutsche Vulkanologische Gesellschaft e.V.

Sektion Vogelsberg

Alle Angaben ohne Gewähr. © DVG Fachsektion Vogelsberg 2014

Mitgliedsantrag

Deutsche Vulkanologische Gesellschaft e.V.

Sektion Vogelsberg

In der Vulkanregion Vogelsberg gibt es nach Schätzungen von Geologen zwischen 400 und 800 Geotope. Dazu gehören neben einzelnen Felsen auch Steinbrüche, Ton-, Sand- und Kaolingruben sowie Blockhalden und Quellen. Alle Geotope sind für sich etwas ganz besonderes! Keines ist wie das andere! Erleben Sie die Vielfalt in der Vulkanregion Vogelsberg.

Eine Auswahl an Geotopen, oft mit Angabe von Wanderwegen, GPS-Koordinaten, Besonderheiten sowie Bildern finden Sie hier:


Geotop des Jahres

Jedes Jahr wird von der DVG  Facksektion Vogelsberg ein Geotop zum „Geotop des Jahres“ erklärt. Oft geschieht dies im Rahmen des „Tag des Geotop“. Die ausgewählten Geotope zeichnen sich durch ver-
schiedene Besonderheiten - Einzigartigkeit, besondere Lage, kulturhistosche Bedeutung etc.- aus.  Häufig
werden diese Geotope anlässlich ihrer Wahl mit einer Infotafel ausgestattet. Die Geotope liegen häuftig an Wander- oder Radwegen oder nah bei Parkplätzen, um den Besuch dieses besonderen Ortes zu erleichtern.


2015


Zum „Geotop des Jahres 2015“ wurde die Eisenerzabbaustätte „Grube Deutschland“ in Grünberg-
Weickartshain gekürt. Dieses Geotop zeichnet sich dadurch aus, dass es ein Fenster in die Erdgeschichte
darstellt und zugleich von der regional einst bedeutsamen Bergbaugeschichte erzählt. Eine reich
bebilderte Infotafel, aufgestellt vom Verein „Kunsttum Mücke“ erläutert das Geotop. In der „Grube
Deutschland“ ist zugleich der Startpunkt des Themenwanderweges „Erzweg Süd“. Weitere Infos unter www.erzwanderweg.de und hier.